Rund um die Uhr einkaufen
Versandkostenfrei
Bezahlung erst bei Lieferung
Geschmacksgarantie
Menü

Involtini von der Hähnchenbrust mit Röschen-Gratin

Rezeptinfos


Zubereitungszeit:
40 min
Schwierigkeit:
mittel
Kategorien:
Festliches, Feines mit Fleisch
Eigenschaften:
ohne Fisch, ohne Schweinefleisch

Zubereitung

1.
1. Die Hähnchen-Brustfilets zugedeckt bei Zimmertemperatur etwa 3 Stunden (im Kühlschrank etwa 6 Stunden) auftauen lassen. Das Gemüse auf einem großen Teller verteilen und ebenfalls auftauen lassen. 2. Die aufgetauten Hähnchenfilets abtupfen, einzeln zwischen Gefrierbeutel legen und plattieren. Den Salbei waschen, trocken schütteln und die Blätter abzupfen, den Stiel für die Sauce aufheben. Die Schalotten schälen und fein hacken. Die Filets auf einer Seite pfeffern und die Salbeiblätter darauf verteilen. Mit Schinken bedecken und fest aufrollen. Die Rouladen mit Zahnstochern, Metallspießen oder Küchengarn fixieren. Den Backofen auf 200 °C (Ober-/Unterhitze, 180 °C Umluft) vorheizen. 3. Eine Auflaufform mit Butter ausstreichen und die Blumenkohl-, Broccoli- und Romanesco-Röschen darin verteilen. Den Käse reiben. Die Hälfte des Geflügelfonds mit der Sahne aufkochen, dann die Temperatur reduzieren. Die Hälfte des geriebenen Käses zugeben und unter Rühren in der Flüssigkeit schmelzen, dann mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Käse-Sahne-Mischung über das Gemüse gießen, den restlichen Käse darüberstreuen und das Gemüse im Ofen etwa 30 Minuten garen. 4. In der Zwischenzeit die Involtini in einer großen Pfanne rundum in heißem Öl anbraten. Die gehackten Schalotten hinzufügen und kurz Farbe nehmen lassen. Mit Marsala und dem restlichen Geflügelfond ablöschen und bei mittlerer Temperatur und geschlossenem Deckel etwa 20 Minuten köcheln. 5. Vor dem Aufschneiden die Rouladen aus dem Fond nehmen, in Alufolie wickeln und kurz ruhen lassen. Währenddessen den Fond durch ein feines Sieb streichen, erneut aufkochen und etwas einkochen lassen. Zum Servieren die Involtini in dickere Scheiben schneiden und mit der Sauce sowie dem Röschen-Gratin anrichten. Tipp: Mit kleinen Auflaufformen lässt sich das Röschen-Gratin auch sehr dekorativ portionsweise herstellen. Statt Hähnchen-Brustfilets können Sie für die Involtini auch Enten-Brustfilets verwenden.
Tipp
aus dem Kochbuch "Frühling, Sommer, Herbst und lecker" Rubrik Herbst. Bitte die zusätzlichen Auftauzeiten beachten.

Zutatenliste


Personenanzahl:
4 Stück
Hühnerbrustfilet, natur
€ 16,10 6-9 Stück = 1000 g
600 g
Röschen-Trio
€ 7,40 1000 g
1 Zweig(e)
Salbei
2 Stück
Schalotten
4 Scheibe(n)
Parmaschinken
1 EL
weiche Butter
100 g
Gruyère
300 ml
Geflügelfond
150 g
Sahne
1 Prise
Salz
2 EL
Sonnenblumenöl
75 ml
Marsala
1 Prise
Pfeffer
Bestellen Sie direkt alle bofrost*Produkte dieses Rezepts oder legen Sie diese auf den Merkzettel

Rezeptinfos


Zubereitungszeit:
40 min
Schwierigkeit:
mittel
Kategorien:
Festliches, Feines mit Fleisch
Eigenschaften:
ohne Fisch, ohne Schweinefleisch

Zutatenliste


Personenanzahl:
4 Stück
Hühnerbrustfilet, natur
€ 16,10 6-9 Stück = 1000 g
600 g
Röschen-Trio
€ 7,40 1000 g
1 Zweig(e)
Salbei
2 Stück
Schalotten
4 Scheibe(n)
Parmaschinken
1 EL
weiche Butter
100 g
Gruyère
300 ml
Geflügelfond
150 g
Sahne
1 Prise
Salz
2 EL
Sonnenblumenöl
75 ml
Marsala
1 Prise
Pfeffer
Bestellen Sie direkt alle bofrost*Produkte dieses Rezepts oder legen Sie diese auf den Merkzettel

Zubereitung

1.
1. Die Hähnchen-Brustfilets zugedeckt bei Zimmertemperatur etwa 3 Stunden (im Kühlschrank etwa 6 Stunden) auftauen lassen. Das Gemüse auf einem großen Teller verteilen und ebenfalls auftauen lassen. 2. Die aufgetauten Hähnchenfilets abtupfen, einzeln zwischen Gefrierbeutel legen und plattieren. Den Salbei waschen, trocken schütteln und die Blätter abzupfen, den Stiel für die Sauce aufheben. Die Schalotten schälen und fein hacken. Die Filets auf einer Seite pfeffern und die Salbeiblätter darauf verteilen. Mit Schinken bedecken und fest aufrollen. Die Rouladen mit Zahnstochern, Metallspießen oder Küchengarn fixieren. Den Backofen auf 200 °C (Ober-/Unterhitze, 180 °C Umluft) vorheizen. 3. Eine Auflaufform mit Butter ausstreichen und die Blumenkohl-, Broccoli- und Romanesco-Röschen darin verteilen. Den Käse reiben. Die Hälfte des Geflügelfonds mit der Sahne aufkochen, dann die Temperatur reduzieren. Die Hälfte des geriebenen Käses zugeben und unter Rühren in der Flüssigkeit schmelzen, dann mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Käse-Sahne-Mischung über das Gemüse gießen, den restlichen Käse darüberstreuen und das Gemüse im Ofen etwa 30 Minuten garen. 4. In der Zwischenzeit die Involtini in einer großen Pfanne rundum in heißem Öl anbraten. Die gehackten Schalotten hinzufügen und kurz Farbe nehmen lassen. Mit Marsala und dem restlichen Geflügelfond ablöschen und bei mittlerer Temperatur und geschlossenem Deckel etwa 20 Minuten köcheln. 5. Vor dem Aufschneiden die Rouladen aus dem Fond nehmen, in Alufolie wickeln und kurz ruhen lassen. Währenddessen den Fond durch ein feines Sieb streichen, erneut aufkochen und etwas einkochen lassen. Zum Servieren die Involtini in dickere Scheiben schneiden und mit der Sauce sowie dem Röschen-Gratin anrichten. Tipp: Mit kleinen Auflaufformen lässt sich das Röschen-Gratin auch sehr dekorativ portionsweise herstellen. Statt Hähnchen-Brustfilets können Sie für die Involtini auch Enten-Brustfilets verwenden.
Tipp
aus dem Kochbuch "Frühling, Sommer, Herbst und lecker" Rubrik Herbst. Bitte die zusätzlichen Auftauzeiten beachten.

Wir beraten Sie gern!

Ihre Anregungen sind wertvoll für uns - teilen Sie uns daher Ihre Wünsche und Ideen mit. Gerne beantworten wir alle Ihre Fragen rund um bofrost*.

05266 - 87138
Mo. bis Do. von 8 bis 17 Uhr
Fr. von 8 bis 14 Uhr

Sie erreichen uns auch per E-Mail

Ernährungsberatung:ernaehrungsberatung@bofrost.at

Benutzen Sie bequem unser Online-Kontaktformular

Zum Kontaktformular