Rund um die Uhr einkaufen
Versandkostenfrei
Bezahlung erst bei Lieferung
Geschmacksgarantie
Menü

Chinatopf mit Hähnchen und Garnelen

Rezeptinfos


Zubereitungszeit:
25 min
Schwierigkeit:
mittel
Kategorien:
Fisch & Meeresfrüchte, Feines mit Fleisch
Eigenschaften:
ohne Schweinefleisch

Zubereitung

1.
Knoblauch und Ingwer in feine Streifen schneiden. Möhren putzen, schälen und in dünne Scheiben schneiden. Bambussprossen in dünne Streifen schneiden. Garnelen waschen, trocken tupfen und mit Salz würzen.
2.
Das aufgetaute Fleisch waschen, trocken tupfen und in kleine Würfel schneiden. 2 TL Speisestärke mit dem Cayennepfeffer und 1 Prise Salz mischen und über das Fleisch streuen. Die Brühe mit der Sojasoße, dem Sherry und der restlichen Speisestärke verquirlen.
3.
Im Wok 2 EL Öl erhitzen. Knoblauch, Ingwer und Chili darin schwenken. Möhren und Broccoli hinzufügen und bei mittlerer Hitze unter Rühren 3 Minuten braten. Das Gemüse herausnehmen und warm halten. 1 EL Öl in den Wok geben und das Fleisch darin unter Rühren 3 bis 4 Minuten braten, herausnehmen und warm halten. Übriges Öl im Wok erhitzen und die Garnelen darin 3 Minuten unter Wenden anbraten. Alles wieder untermischen und mit der Soße beträufeln. Die Hitze reduzieren und alles unter Rühren köcheln lassen, bis die Soße gebunden ist. Mit Sesam bestreut servieren.
Tipp
Ingwer ist typisch für die asiatische Küche. Die Knolle ist nicht nur gesund, sondern auch äußerst vielseitig – sie eignet sich sowohl für herzhafte als auch für süße Zubereitungen. Will man Ingwer hacken oder reiben, muss man ihn schälen; kommt er in Scheiben geschnitten an ein Gericht und wird vor dem Servieren entfernt, kann die Schale dranbleiben. Ingwer bewahrt man am besten in Folie gewickelt im Kühlschrank auf. Größere Mengen kann man einfrieren.

Zutatenliste


Personenanzahl:
1 Zehe(n)
Knoblauch
10 g
Ingwer
300 g
Möhren
100 g
Bambussprossen
24 Stück
Königsgarnelen
(1000 g Nettogewicht = € 45,00)
€ 14,40 Ca. 43 Stück = 320 g
250 g
Hühnerbrustfilet, natur
€ 16,10 6-9 Stück = 1000 g
4 TL
Speisestärke
¼ TL
Cayennepfeffer
150 ml
Hühnerbrühe
2 EL
Sojasoße
2 EL
trockener Sherry
4 EL
Öl
1
rote Chilischote(n)
300 g
Broccoli-Röschen 1000 g
€ 7,55 1000 g
1 El
geröstete Sesamsamen
Bestellen Sie direkt alle bofrost*Produkte dieses Rezepts oder legen Sie diese auf den Merkzettel

Rezeptinfos


Zubereitungszeit:
25 min
Schwierigkeit:
mittel
Kategorien:
Fisch & Meeresfrüchte, Feines mit Fleisch
Eigenschaften:
ohne Schweinefleisch

Zutatenliste


Personenanzahl:
1 Zehe(n)
Knoblauch
10 g
Ingwer
300 g
Möhren
100 g
Bambussprossen
24 Stück
Königsgarnelen
(1000 g Nettogewicht = € 45,00)
€ 14,40 Ca. 43 Stück = 320 g
250 g
Hühnerbrustfilet, natur
€ 16,10 6-9 Stück = 1000 g
4 TL
Speisestärke
¼ TL
Cayennepfeffer
150 ml
Hühnerbrühe
2 EL
Sojasoße
2 EL
trockener Sherry
4 EL
Öl
1
rote Chilischote(n)
300 g
Broccoli-Röschen 1000 g
€ 7,55 1000 g
1 El
geröstete Sesamsamen
Bestellen Sie direkt alle bofrost*Produkte dieses Rezepts oder legen Sie diese auf den Merkzettel

Zubereitung

1.
Knoblauch und Ingwer in feine Streifen schneiden. Möhren putzen, schälen und in dünne Scheiben schneiden. Bambussprossen in dünne Streifen schneiden. Garnelen waschen, trocken tupfen und mit Salz würzen.
2.
Das aufgetaute Fleisch waschen, trocken tupfen und in kleine Würfel schneiden. 2 TL Speisestärke mit dem Cayennepfeffer und 1 Prise Salz mischen und über das Fleisch streuen. Die Brühe mit der Sojasoße, dem Sherry und der restlichen Speisestärke verquirlen.
3.
Im Wok 2 EL Öl erhitzen. Knoblauch, Ingwer und Chili darin schwenken. Möhren und Broccoli hinzufügen und bei mittlerer Hitze unter Rühren 3 Minuten braten. Das Gemüse herausnehmen und warm halten. 1 EL Öl in den Wok geben und das Fleisch darin unter Rühren 3 bis 4 Minuten braten, herausnehmen und warm halten. Übriges Öl im Wok erhitzen und die Garnelen darin 3 Minuten unter Wenden anbraten. Alles wieder untermischen und mit der Soße beträufeln. Die Hitze reduzieren und alles unter Rühren köcheln lassen, bis die Soße gebunden ist. Mit Sesam bestreut servieren.
Tipp
Ingwer ist typisch für die asiatische Küche. Die Knolle ist nicht nur gesund, sondern auch äußerst vielseitig – sie eignet sich sowohl für herzhafte als auch für süße Zubereitungen. Will man Ingwer hacken oder reiben, muss man ihn schälen; kommt er in Scheiben geschnitten an ein Gericht und wird vor dem Servieren entfernt, kann die Schale dranbleiben. Ingwer bewahrt man am besten in Folie gewickelt im Kühlschrank auf. Größere Mengen kann man einfrieren.

Wir beraten Sie gern!

Ihre Anregungen sind wertvoll für uns - teilen Sie uns daher Ihre Wünsche und Ideen mit. Gerne beantworten wir alle Ihre Fragen rund um bofrost*.

05266 - 87138
Mo. bis Do. von 8 bis 17 Uhr
Fr. von 8 bis 14 Uhr

Sie erreichen uns auch per E-Mail

Ernährungsberatung:ernaehrungsberatung@bofrost.at

Benutzen Sie bequem unser Online-Kontaktformular

Zum Kontaktformular