Rund um die Uhr einkaufen
Versandkostenfrei
Bezahlung erst bei Lieferung
Geschmacksgarantie
Menü

Gespritzter Germknödel im Vanillebett

Rezeptinfos


Zubereitungszeit:
40 min
Schwierigkeit:
mittel
Kategorien:
Snacks & kleine Gerichte, Süßes und Desserts
Eigenschaften:
ohne Fleisch, ohne Fisch, ohne Schweinefleisch

Zubereitung

1.
1. Die Heidelbeeren flach auf einen Teller geben und zugedeckt bei Zimmertemperatur 2 Stunden (im Kühlschrank 3 ½ Stunden) auftauen. Für die Knödel die Milch erwärmen und die Hefe mit wenig Zucker in der lauwarmen Milch auflösen. An einem warmen Ort 10 Minuten gehen lassen. Währenddessen die Heidelbeeren mit etwas Wasser und dem Rohrohrzucker in einem Topf aufkochen und dann bei mittlerer Temperatur musig kochen. Die Speisestärke mit dem Beerensaft anrühren und die Beeren bei reduzierter Temperatur damit stark andicken. Dann den Wein einrühren und alles etwas abkühlen lassen. 2. Für die Knödel nun die Butter schmelzen, etwas abkühlen lassen und mit Mehl, der Hälfte der Eier, 2/3 des Zuckers, etwas Salz und der Hefemischung zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig zu einer Rolle formen und diese in gleich große Scheiben schneiden, in die Mitte jeweils eine tiefe Mulde drücken. In jede Teigmulde vom Obst geben. Die Außenränder darüberklappen und den Teig zu Knödeln formen. Die Knödel mit der „Nahtstelle“ nach unten auf die bemehlte Arbeitsfläche legen, mit etwas Mehl bestäuben und zugedeckt rund 30 Minuten gehen lassen. 3. Für die Vanillesauce aus der Vanilleschote das Mark herauskratzen. Vanilleschote, -mark, restlicher Zucker und Sahne miteinander aufkochen, anschließend 10 Minuten ziehen lassen. Die Vanilleschote entfernen, die restlichen Eier trennen und das Eigelb mit der Sahnemischung verquirlen. Die Masse unter ständigem Rühren langsam erhitzen, bis eine Bindung entstanden ist, danach unter Rühren erkalten lassen. 4. Die Knödel in kochendem Salzwasser zugedeckt etwa 5 Minuten garen. Danach die Knödel wenden und unbedeckt weitere 5 Minuten ziehen lassen. Mit einem Schaumlöffel aus dem Wasser heben. Mohn und Puderzucker mischen. Etwas Vanillesauce auf Teller gießen, Knödel daraufsetzen und mit Mohnzucker bestreuen – sofort servieren. Tipp: Der bofrost*Baron Philippe de Rothschild eignet sich hervorragend als Rotwein. Die leckere Mehlspeise kommt aber auch prima ohne Alkohol aus. Die Vanillesauce lässt sich mit anderen Nachspeisen wie Apfelstrudel, Bratapfel oder Sylter Rote Grütze kombinieren.
Tipp
aus dem Kochbuch "Frühling, Sommer, Herbst und lecker" Rubrik Herbst. Bitte die zusätzlichen Auftau- und Ruhezeiten beachten.

Zutatenliste


Personenanzahl:
400 g
Heidelbeeren
(1000 g = € 13,27)
€ 9,95 750 g
250 ml
Milch
25 g
frische Hefe
80 g
Zucker
50 g
Butter
500 g
Mehl
4 Stück
Eier
1 Prise
Salz
2 EL
Rohrohrzucker
3 EL
Speisestärke
100 ml
Fruchtsaft von dunkelroten Beeren
30 ml
kräftiger Rotwein mit Beerennote und Würze
1 Schote(n)
Vanille
250 g
Sahne
4 EL
Mohn
2 EL
Puderzucker
Bestellen Sie direkt alle bofrost*Produkte dieses Rezepts oder legen Sie diese auf den Merkzettel

Rezeptinfos


Zubereitungszeit:
40 min
Schwierigkeit:
mittel
Kategorien:
Snacks & kleine Gerichte, Süßes und Desserts
Eigenschaften:
ohne Fleisch, ohne Fisch, ohne Schweinefleisch

Zutatenliste


Personenanzahl:
400 g
Heidelbeeren
(1000 g = € 13,27)
€ 9,95 750 g
250 ml
Milch
25 g
frische Hefe
80 g
Zucker
50 g
Butter
500 g
Mehl
4 Stück
Eier
1 Prise
Salz
2 EL
Rohrohrzucker
3 EL
Speisestärke
100 ml
Fruchtsaft von dunkelroten Beeren
30 ml
kräftiger Rotwein mit Beerennote und Würze
1 Schote(n)
Vanille
250 g
Sahne
4 EL
Mohn
2 EL
Puderzucker
Bestellen Sie direkt alle bofrost*Produkte dieses Rezepts oder legen Sie diese auf den Merkzettel

Zubereitung

1.
1. Die Heidelbeeren flach auf einen Teller geben und zugedeckt bei Zimmertemperatur 2 Stunden (im Kühlschrank 3 ½ Stunden) auftauen. Für die Knödel die Milch erwärmen und die Hefe mit wenig Zucker in der lauwarmen Milch auflösen. An einem warmen Ort 10 Minuten gehen lassen. Währenddessen die Heidelbeeren mit etwas Wasser und dem Rohrohrzucker in einem Topf aufkochen und dann bei mittlerer Temperatur musig kochen. Die Speisestärke mit dem Beerensaft anrühren und die Beeren bei reduzierter Temperatur damit stark andicken. Dann den Wein einrühren und alles etwas abkühlen lassen. 2. Für die Knödel nun die Butter schmelzen, etwas abkühlen lassen und mit Mehl, der Hälfte der Eier, 2/3 des Zuckers, etwas Salz und der Hefemischung zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig zu einer Rolle formen und diese in gleich große Scheiben schneiden, in die Mitte jeweils eine tiefe Mulde drücken. In jede Teigmulde vom Obst geben. Die Außenränder darüberklappen und den Teig zu Knödeln formen. Die Knödel mit der „Nahtstelle“ nach unten auf die bemehlte Arbeitsfläche legen, mit etwas Mehl bestäuben und zugedeckt rund 30 Minuten gehen lassen. 3. Für die Vanillesauce aus der Vanilleschote das Mark herauskratzen. Vanilleschote, -mark, restlicher Zucker und Sahne miteinander aufkochen, anschließend 10 Minuten ziehen lassen. Die Vanilleschote entfernen, die restlichen Eier trennen und das Eigelb mit der Sahnemischung verquirlen. Die Masse unter ständigem Rühren langsam erhitzen, bis eine Bindung entstanden ist, danach unter Rühren erkalten lassen. 4. Die Knödel in kochendem Salzwasser zugedeckt etwa 5 Minuten garen. Danach die Knödel wenden und unbedeckt weitere 5 Minuten ziehen lassen. Mit einem Schaumlöffel aus dem Wasser heben. Mohn und Puderzucker mischen. Etwas Vanillesauce auf Teller gießen, Knödel daraufsetzen und mit Mohnzucker bestreuen – sofort servieren. Tipp: Der bofrost*Baron Philippe de Rothschild eignet sich hervorragend als Rotwein. Die leckere Mehlspeise kommt aber auch prima ohne Alkohol aus. Die Vanillesauce lässt sich mit anderen Nachspeisen wie Apfelstrudel, Bratapfel oder Sylter Rote Grütze kombinieren.
Tipp
aus dem Kochbuch "Frühling, Sommer, Herbst und lecker" Rubrik Herbst. Bitte die zusätzlichen Auftau- und Ruhezeiten beachten.

Wir beraten Sie gern!

Ihre Anregungen sind wertvoll für uns - teilen Sie uns daher Ihre Wünsche und Ideen mit. Gerne beantworten wir alle Ihre Fragen rund um bofrost*.

05266 - 87138
Mo. bis Do. von 8 bis 17 Uhr
Fr. von 8 bis 14 Uhr

Sie erreichen uns auch per E-Mail

Ernährungsberatung:ernaehrungsberatung@bofrost.at

Benutzen Sie bequem unser Online-Kontaktformular

Zum Kontaktformular