Salzburger Küche – eine kulinarische Reise durch Österreich

 

Salzburg.jpg

Salzburg: ein Bundesland das vielseitiger nicht sein könnte. Eingebettet in einer malerischen Landschaft und der imposanten Festung Hohensalzburg hat dieses Bundesland seinen ganz besonderen Charme. Wer an Salzburg denkt, der denkt bestimmt direkt an Mozart. Die Stadt Salzburg wird deshalb auch oft als die „Mozartstadt“ bezeichnet. Die Geburtsstadt des Komponisten und Musikers Wolfgang Amadeus Mozart wird nicht zuletzt deshalb von vielen Touristen besucht.

Aber nicht nur Mozart wird mit dem schönen Bundesland und dem malerischen Stadtkern verbunden, denn auch GENUSS wird hier groß geschrieben.

 

Mozart Salzburg.jpg

 

Dazu laden die vielen Kaffeehäuser und traditionellen Gasthäuser ein, die eine süße Besonderheit auf der Speisekarte anbieten: die Salzburger Nockerl.

 

Eine Süßspeise, die man sich auf der Zunge zergehen lässt. Diese beliebte Süßspeise wird frisch gemacht und braucht genau deshalb auch etwas Zeit für die Zubereitung.

 

Das Warten auf diese Köstlichkeit kann man sich zum Beispiel vertreiben, indem man in den Rezeptbüchern dieses Bundeslandes stöbert.

 

Ein Blick in die Salzburger Rezeptbücher

Rezeptbuch Küche.jpg

 

Herzhaft und mit viel Käse: so schmeckt die Salzburger Küche. Ob eine Käseknödelsuppe oder doch die typischen Pinzgauer Kasnocken, diese Köstlichkeiten muss man einfach probiert haben. Das Beste an den typischen Kasnocken ist die gute Kruste, die beim Anbraten entsteht.

So werden einige beliebte Speisen im Salzburgerland auch ganz ohne Fleisch zubereitet. Diese Gerichte kann man sich auch sehr gut mit verschiedenen Rezepten zu Hause zubereiten – wenn die Sehnsucht nach dem Bundesland Salzburg einmal wieder zu groß wird.

 

Auch die köstlichen Käsespätzle von bofrost* laden zum Genießen ein.

Für alle, die es lieber etwas süßer mögen: Mozartkugeln. Die typischen Mozartkugeln, die man in Salzburg fast überall findet, werden in verschiedenste Rezept-Variationen integriert. Ob in einer himmlischen Torte, als Dessertvariation oder einfach nur so. Diese Schokoladenspezialität gehört zu Salzburg wie die Salzburger Nockerl.

 

Apropos – diese müssten nach einiger Wartezeit im Restaurant nun doch eigentlich schon servierfertig sein? Aber ein wenig müssen wir uns dann doch noch gedulden.

Salzburg Morzart.jpg

 

Was steckt eigentlich hinter diesem geheimnisvollen Rezept?

 

Die Salzburger Nockerl sind eine sehr beliebte Nachspeise, die schon lange deren Tradition aufrecht erhalten. Damit diese besondere Nachspeise aus Eischnee tatsächlich gelingt, benötigt es viel Fingerspitzengefühl bei der Zubereitung. Die Salzburger Nockerl sollen die verschneite Version der drei Salzburger Hausberge, des Mönchsberges, des Kapuzinerberges sowie des Gaisberges verbildlichen.

 

Das Warten hat sich gelohnt: die himmlische Süßspeise Salzburger Nockerl wird uns frisch serviert. Ein Traum!

 

In unserem nächsten Blogbeitrag warten bereits weitere Spezialitäten eines österreichischen Bundeslandes.

 

Datum

12.01.2021