Bandnudeln mit Blattspinat und Lachs

Rezeptinfos


Zubereitungszeit:
55 min
Schwierigkeit:
mittel
Kategorien:
Fisch & Meeresfrüchte
Eigenschaften:
ohne Fleisch, ohne Schweinefleisch

Zubereitung

 Die gefrorenen Lachsfilets auf einen Porzellanteller legen, mit Klarsichtfolie abdecken und am besten über Nacht im Kühlschrank auftauen lassen. Am nächsten Tag kalt abwaschen, mit Küchenkrepp trockentupfen und mit Zitronensaft beträufeln. Die Lachsfilets in ca. 2 cm große Würfel schneiden.
 Die Tomaten waschen, vierteln, entkernen und würfeln.
 Die Butter in einer Pfanne erhitzen, die Lachswürfel darin kurz von allen Seiten anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen, herausnehmen und warm stellen.
 Die gefrorenen Zwiebelwürfel in der gleichen Pfanne glasig anschwitzen. Mit Weißwein und Sahne ablöschen, den gefrorenen Blattspinat dazugeben und bei mittlerer Hitze in ca. 20 Minuten auftauen lassen.
 Inzwischen die Bandnudeln in kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung garen; in ein Sieb abgießen und abtropfen lassen.
 Die Spinatpfanne mit Salz, Pfeffer, Knoblauch und dem Safran würzen. Die Tomaten- und Lachswürfel zufügen, nochmals ca. 4 Minuten erhitzen und mit den heißen Bandnudeln auf Tellern anrichten.
 Nach Wunsch mit frisch geriebenem Parmesan bestreut servieren.

Zutatenliste


Personenanzahl:
400 g bofrost* Lachsfilet, natur
400 g
½
Zitrone(n), davon der Saft
3
Tomate(n)
2 EL
Butter
1 EL bofrost* Zwiebelwürfel
1 EL
100 ml
trockener Weißwein
200 g
Sahne
450 g bofrost* Blattspinat
450 g
400 g
Bandnudeln
1 TL
gehackter Knoblauch
1 Tütchen
Safran-Fäden
Salz
weißer Pfeffer
Bestellen Sie direkt alle bofrost*Produkte dieses Rezepts oder legen Sie diese auf den Merkzettel

Zubereitung

1.
Die gefrorenen Lachsfilets auf einen Porzellanteller legen, mit Klarsichtfolie abdecken und am besten über Nacht im Kühlschrank auftauen lassen. Am nächsten Tag kalt abwaschen, mit Küchenkrepp trockentupfen und mit Zitronensaft beträufeln. Die Lachsfilets in ca. 2 cm große Würfel schneiden.
2.
Die Tomaten waschen, vierteln, entkernen und würfeln.
3.
Die Butter in einer Pfanne erhitzen, die Lachswürfel darin kurz von allen Seiten anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen, herausnehmen und warm stellen.
4.
Die gefrorenen Zwiebelwürfel in der gleichen Pfanne glasig anschwitzen. Mit Weißwein und Sahne ablöschen, den gefrorenen Blattspinat dazugeben und bei mittlerer Hitze in ca. 20 Minuten auftauen lassen.
5.
Inzwischen die Bandnudeln in kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung garen; in ein Sieb abgießen und abtropfen lassen.
6.
Die Spinatpfanne mit Salz, Pfeffer, Knoblauch und dem Safran würzen. Die Tomaten- und Lachswürfel zufügen, nochmals ca. 4 Minuten erhitzen und mit den heißen Bandnudeln auf Tellern anrichten.
7.
Nach Wunsch mit frisch geriebenem Parmesan bestreut servieren.