Eigenschaften:

Ohne Laktose, Ohne Fisch, Ohne Gluten, Ohne Schwein

Zusätzliche Zeit:

plus 2 Stunden Marinierzeit

Zubereitung

1
 Für das Hühnercurry die Hendlkeulen über Nacht im Kühlschrank zugedeckt auftauen lassen. Am nächsten Tag waschen und trocken tupfen.
2
 Die Chilischote halbieren, waschen, entkernen und klein hacken. Die Hälfte des Currypulvers mit Olivenöl, Ingwer, Knoblauch, Salz und Chili verrühren. Die Hendlkeulen enthäuten, am Gelenk halbieren, entbeinen, mit der Currymischung einreiben und 2 Stunden zugedeckt ziehen lassen.
3
 Die Kartoffeln schälen, waschen und in 1 bis 2 cm große Würfel schneiden. Das Öl in einer großen Schmorpfanne bei schwacher Hitze heiß werden lassen und die Hendlkeulen darin rundherum anbraten, herausnehmen und beiseite stellen. Kartoffeln und gefrorene Zwiebeln in die Schmorpfanne geben und darin andünsten. Das Hühnerfleisch wieder dazugeben. Die Suppe dazugießen, die Tomaten, das restliche Currypulver und das Lorbeerblatt hinzufügen.
4
 Einen Deckel so auf die Pfanne auflegen, dass noch ein Spalt offen bleibt, und alles knapp unter dem Siedepunkt etwa 25 Minuten fertig schmoren. Nach 10 Minuten die Kokosmilch mit Knoblauch, Ingwer, Zimt, Canille und Zitronenschale hinzufügen, die Gewürze einige Minuten darin ziehen lassen und anschließend wieder entfernen.
5
 Für den Reis in der Zwischenzeit das Backrohr auf 180° C vorheizen. Den Reis gründlich kalt waschen und in einem Sieb abtropfen lassen. In einem Topf das Öl bei schwacher Hitze heiß werden lassen. Die gefrorenen Zwiebeln darin glasig andünsten. Den Reis mit den Kardamomkapseln hinzufügen, mit anschwitzen lassen und die Suppe dazugießen. Den Reis einmal aufkochen lassen und zugedeckt im Backrohr 15-20 Minuten körnig quellen lassen. Die Kardamomkapseln aus dem Reis entfernen, die Butter unterrühren und nach Bedarf noch mit Salz und 1 Prise Cayennepfeffer würzen.
6
 Das Hühnerfleisch aus der Sauce nehmen und die Sauce mit dem Stabmixer sämig pürieren. Mit ein paar Tropfen Zitronensaft, Salz, 1 Prise Zucker und je nach Bedarf mit etwas Curry abschmecken. Das Fleisch wieder zurück in die Sauce geben. Das Hühnercurry mit dem Reis servieren.

Unser Tipp

Verwendet man anstelle ganzer Kardamomkapseln gemahlenen Kardamom, sollte man ihn erst am Ende der Garzeit mit der Butter unter den Reis rühren.

Ähnliche Rezepte

Indisches Hühnercurry mit Kardamomreis

schwierig 45 min

Zutaten

4 Stück bofrost*
4 Stück
1
mittelscharfe Chilischote(n)
2.5 EL
Currypulver
2 EL
Olivenöl
1 TL
gehackter Ingwer
1 TL
gehackter Knoblauch
150 g
Kartoffeln
300 ml
Geflügelsuppe
150 g
stückige Tomaten
1
Lorbeerblatt/-blätter
0.25 l
Kokosmilch
0.5 Zehe(n)
Knoblauch
2 Scheibe(n)
Ingwer
1 Splitter
Zimtstange
0.25
Vanilleschote(n)
2 Stück
unbehandelte Zitronenschale
Zitronensaft
Zucker
250 g
Basmatireis
60 g bofrost*
60 g
bofrost*Zwiebelwürfel
1 EL
Öl
6
angedrückte Kapsel(n) Kardamom
350 ml
Gemüsesuppe
3 EL
kalte Butter
TL
Salz
Cayennepfeffer

Zubereitung

1.
Für das Hühnercurry die Hendlkeulen über Nacht im Kühlschrank zugedeckt auftauen lassen. Am nächsten Tag waschen und trocken tupfen.
2.
Die Chilischote halbieren, waschen, entkernen und klein hacken. Die Hälfte des Currypulvers mit Olivenöl, Ingwer, Knoblauch, Salz und Chili verrühren. Die Hendlkeulen enthäuten, am Gelenk halbieren, entbeinen, mit der Currymischung einreiben und 2 Stunden zugedeckt ziehen lassen.
3.
Die Kartoffeln schälen, waschen und in 1 bis 2 cm große Würfel schneiden. Das Öl in einer großen Schmorpfanne bei schwacher Hitze heiß werden lassen und die Hendlkeulen darin rundherum anbraten, herausnehmen und beiseite stellen. Kartoffeln und gefrorene Zwiebeln in die Schmorpfanne geben und darin andünsten. Das Hühnerfleisch wieder dazugeben. Die Suppe dazugießen, die Tomaten, das restliche Currypulver und das Lorbeerblatt hinzufügen.
4.
Einen Deckel so auf die Pfanne auflegen, dass noch ein Spalt offen bleibt, und alles knapp unter dem Siedepunkt etwa 25 Minuten fertig schmoren. Nach 10 Minuten die Kokosmilch mit Knoblauch, Ingwer, Zimt, Canille und Zitronenschale hinzufügen, die Gewürze einige Minuten darin ziehen lassen und anschließend wieder entfernen.
5.
Für den Reis in der Zwischenzeit das Backrohr auf 180° C vorheizen. Den Reis gründlich kalt waschen und in einem Sieb abtropfen lassen. In einem Topf das Öl bei schwacher Hitze heiß werden lassen. Die gefrorenen Zwiebeln darin glasig andünsten. Den Reis mit den Kardamomkapseln hinzufügen, mit anschwitzen lassen und die Suppe dazugießen. Den Reis einmal aufkochen lassen und zugedeckt im Backrohr 15-20 Minuten körnig quellen lassen. Die Kardamomkapseln aus dem Reis entfernen, die Butter unterrühren und nach Bedarf noch mit Salz und 1 Prise Cayennepfeffer würzen.
6.
Das Hühnerfleisch aus der Sauce nehmen und die Sauce mit dem Stabmixer sämig pürieren. Mit ein paar Tropfen Zitronensaft, Salz, 1 Prise Zucker und je nach Bedarf mit etwas Curry abschmecken. Das Fleisch wieder zurück in die Sauce geben. Das Hühnercurry mit dem Reis servieren.

Ihre bofrost*Vorteile

Bezahlung erst bei Lieferung Bar oder per Lastschrift: Sie haben die Wahl bei der Bezahlung. Entscheiden Sie beim Besuchstermin.
Individuelle Beratung Bei Fragen stehen Ihnen Ihr Verkaufsfahrer sowie die Service- und Ernährungsberatung zur Verfügung.
Geschmacksgarantie Sollte ein Produkt nicht Ihren Erwartungen entsprechen, nehmen wir es zurück und erstatten den Kaufpreis.
Reinheitsgarantie Alle bofrost*Produkte sind ohne Geschmacksverstärker, bestrahlte Zutaten, künstliche Farbstoffe und Aromen.