Rund um die Uhr einkaufen
Versandkostenfrei
Bezahlung erst bei Lieferung
Geschmacksgarantie
Menü

Weihnachtliche Mousse mit Beeren

Rezeptinfos


Zubereitungszeit:
240 min
Abkühlzeit:
210 min
Zusätzliche Aufgabe:
plus Kühlzeit 3–4 Stunden, Zeit zum Ziehen: 210 Min
Schwierigkeit:
mittel
Kategorien:
Klassiker neu entdeckt, Festliches, Süßes und Desserts
Eigenschaften:
ohne Fleisch, ohne Fisch, ohne Schweinefleisch

Zubereitung

1.
Die Kuvertüre grob hacken und in einer Metallschüssel im heißen Wasserbad unter Rühren schmelzen lassen. Die Lebkuchen im Blitzhacker fein mahlen.
2.
Die Eier trennen. Die Eigelbe mit dem Cognac und dem braunen Zucker ebenfalls in einer Metallschüssel im warmen Wasserbad mit den Quirlen des Handrührgeräts schaumig schlagen. Die flüssige Kuvertüre und die Lebkuchenbrösel unterrühren und die Masse abkühlen lassen.
3.
Die Eiweiße und die sahne getrennt steif schlagen und nacheinander mit dem Schneebesen unter die Schokoladenmasse heben. Die Mousse zugedeckt einige Stunden – am besten über nacht – kühl stellen.
4.
Den Zucker in einem Topf karamellisieren. Mit dem Portwein ablöschen und auf ein Drittel einkochen lassen. Den Sternanis und die aufgeschnittenen Vanilleschoten hinzufügen und die Soße nochmals stark einkochen lassen. Die Soße durch ein Sieb gießen, den Likör dazugeben und die Obstmischung darin schwenken.
5.
Von der Mousse mit einem angefeuchteten Löffel Nocken abstechen und mit den Beeren auf Desserttellern anrichten. Mit den Sternfruchtscheiben garniert servieren.
Tipp
In der Küche erhält Kuvertüre häufig den Vorzug vor Schokolade, weil sie mit mindestens 31% einen höheren Anteil an Kakaobutter hat. Kuvertüre schmilzt daher schneller und lässt sich auch besser verteilen, was beispielsweise beim Überziehen von Kuchen und Torten von Vorteil ist. Erstarrt geschmolzene Kuvertüre wieder, gibt sie Cremes einen besseren halt als Schokolade. Beim Schmelzen von Kuvertüre sollten Sie darauf achten, dass sie nicht mit Wasser in Berührung kommt – sonst können sich Klümpchen bilden.

Zutatenliste


Personenanzahl:
75 g
Zartbitterkuvertüre
100 g
Lebkuchen
2
frische(s) Ei(er)
2 cl
Cognac
1 EL
brauner Zucker
150 g
Sahne
50 g
Zucker
½ l
Portwein
1
Sternanis
2
Vanilleschote(n)
2 EL
Cassislikör
300 g
Feine Obstmischung
€ 8,20 1000 g
1
Sternfrucht/-früchte
Bestellen Sie direkt alle bofrost*Produkte dieses Rezepts oder legen Sie diese auf den Merkzettel

Rezeptinfos


Zubereitungszeit:
240 min
Abkühlzeit:
210 min
Zusätzliche Aufgabe:
plus Kühlzeit 3–4 Stunden, Zeit zum Ziehen: 210 Min
Schwierigkeit:
mittel
Kategorien:
Klassiker neu entdeckt, Festliches, Süßes und Desserts
Eigenschaften:
ohne Fleisch, ohne Fisch, ohne Schweinefleisch

Zutatenliste


Personenanzahl:
75 g
Zartbitterkuvertüre
100 g
Lebkuchen
2
frische(s) Ei(er)
2 cl
Cognac
1 EL
brauner Zucker
150 g
Sahne
50 g
Zucker
½ l
Portwein
1
Sternanis
2
Vanilleschote(n)
2 EL
Cassislikör
300 g
Feine Obstmischung
€ 8,20 1000 g
1
Sternfrucht/-früchte
Bestellen Sie direkt alle bofrost*Produkte dieses Rezepts oder legen Sie diese auf den Merkzettel

Zubereitung

1.
Die Kuvertüre grob hacken und in einer Metallschüssel im heißen Wasserbad unter Rühren schmelzen lassen. Die Lebkuchen im Blitzhacker fein mahlen.
2.
Die Eier trennen. Die Eigelbe mit dem Cognac und dem braunen Zucker ebenfalls in einer Metallschüssel im warmen Wasserbad mit den Quirlen des Handrührgeräts schaumig schlagen. Die flüssige Kuvertüre und die Lebkuchenbrösel unterrühren und die Masse abkühlen lassen.
3.
Die Eiweiße und die sahne getrennt steif schlagen und nacheinander mit dem Schneebesen unter die Schokoladenmasse heben. Die Mousse zugedeckt einige Stunden – am besten über nacht – kühl stellen.
4.
Den Zucker in einem Topf karamellisieren. Mit dem Portwein ablöschen und auf ein Drittel einkochen lassen. Den Sternanis und die aufgeschnittenen Vanilleschoten hinzufügen und die Soße nochmals stark einkochen lassen. Die Soße durch ein Sieb gießen, den Likör dazugeben und die Obstmischung darin schwenken.
5.
Von der Mousse mit einem angefeuchteten Löffel Nocken abstechen und mit den Beeren auf Desserttellern anrichten. Mit den Sternfruchtscheiben garniert servieren.
Tipp
In der Küche erhält Kuvertüre häufig den Vorzug vor Schokolade, weil sie mit mindestens 31% einen höheren Anteil an Kakaobutter hat. Kuvertüre schmilzt daher schneller und lässt sich auch besser verteilen, was beispielsweise beim Überziehen von Kuchen und Torten von Vorteil ist. Erstarrt geschmolzene Kuvertüre wieder, gibt sie Cremes einen besseren halt als Schokolade. Beim Schmelzen von Kuvertüre sollten Sie darauf achten, dass sie nicht mit Wasser in Berührung kommt – sonst können sich Klümpchen bilden.

Wir beraten Sie gern!

Ihre Anregungen sind wertvoll für uns - teilen Sie uns daher Ihre Wünsche und Ideen mit. Gerne beantworten wir alle Ihre Fragen rund um bofrost*.

05266 - 87138
Mo. bis Do. von 8 bis 17 Uhr
Fr. von 8 bis 14 Uhr

Sie erreichen uns auch per E-Mail

Ernährungsberatung:ernaehrungsberatung@bofrost.at

Benutzen Sie bequem unser Online-Kontaktformular

Zum Kontaktformular