Rund um die Uhr einkaufen
Versandkostenfrei
Bezahlung erst bei Lieferung
Geschmacksgarantie
Menü

Bayrische Creme mit Himbeersauce

Rezeptinfos


Zubereitungszeit:
25 min
Schwierigkeit:
mittel
Kategorien:
Süßes und Desserts
Eigenschaften:
ohne Fleisch, ohne Fisch

Zubereitung

1.
1. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Die Eier trennen. Eigelb mit dem Großteil des Zuckers in einer Edelstahlschüssel verrühren und über einem heißen Wasserbad warm aufschlagen. Dabei gut aufpassen, dass die Temperatur nicht zu hoch wird, damit die Eimasse stockt. 2. Die Sahne sehr steif schlagen. Die Vanilleschote der Länge nach aufschneiden und das Mark herauskratzen. Die Milch mit der Schote und dem Mark aufkochen, durch ein feines Sieb passieren und etwas abkühlen lassen. Die ausgedrückte Gelatine darin auflösen, dann die Vanillemilch langsam in die Eimasse rühren. Die Schüssel in kaltes Wasser setzen und die Creme darin erkalten lassen, bis die Milch-Ei-Mischung zu gelieren beginnt. Nun die geschlagene Sahne zügig unterheben. 3. Die Creme sofort in Portionsschälchen verteilen – alternativ in eine große Form füllen – und im Kühlschrank 2 Stunden durchkühlen lassen. 4. Für die Himbeersauce den restlichen Zucker in einem Topf erhitzen, bis er karamellisiert. Die gefrorenen Himbeeren zufügen und im geschlossenen Topf bei mittlerer Temperatur etwa 4 Minuten köcheln lassen. Anschließend pürieren. Wer auf die Himbeerkerne verzichten möchte, kann die Fruchtsauce danach noch durch ein feines Sieb streichen. 5. Etwa 10 Minuten vor dem Servieren die Bayrische Creme aus dem Kühlschrank nehmen und Nocken davon auf Teller setzen. Die Himbeersauce über die Creme geben und das Dessert mit Minze-blättchen, Himbeeren und Puderzucker anrichten. Tipp: Die Bayrische Creme lässt sich statt mit Himbeeren auch ebenso gut mit bofrost*Erdbeeren zubereiten.
Tipp
aus dem Kochbuch "Frühling, Sommer, Herbst und lecker" Rubrik Herbst. Bitte die zusätzliche Kühlzeit beachten.

Zutatenliste


Personenanzahl:
6 Blatt
Gelatine
4 Stück
Eier
300 g
Zucker
500 g
Sahne
1 Schote(n)
Vanille
250 ml
Milch
300 g
Himbeeren
€ 10,20 1000 g
12 Blättchen
Minze
125 g
frische Himbeeren
20 g
Puderzucker
Bestellen Sie direkt alle bofrost*Produkte dieses Rezepts oder legen Sie diese auf den Merkzettel

Rezeptinfos


Zubereitungszeit:
25 min
Schwierigkeit:
mittel
Kategorien:
Süßes und Desserts
Eigenschaften:
ohne Fleisch, ohne Fisch

Zutatenliste


Personenanzahl:
6 Blatt
Gelatine
4 Stück
Eier
300 g
Zucker
500 g
Sahne
1 Schote(n)
Vanille
250 ml
Milch
300 g
Himbeeren
€ 10,20 1000 g
12 Blättchen
Minze
125 g
frische Himbeeren
20 g
Puderzucker
Bestellen Sie direkt alle bofrost*Produkte dieses Rezepts oder legen Sie diese auf den Merkzettel

Zubereitung

1.
1. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Die Eier trennen. Eigelb mit dem Großteil des Zuckers in einer Edelstahlschüssel verrühren und über einem heißen Wasserbad warm aufschlagen. Dabei gut aufpassen, dass die Temperatur nicht zu hoch wird, damit die Eimasse stockt. 2. Die Sahne sehr steif schlagen. Die Vanilleschote der Länge nach aufschneiden und das Mark herauskratzen. Die Milch mit der Schote und dem Mark aufkochen, durch ein feines Sieb passieren und etwas abkühlen lassen. Die ausgedrückte Gelatine darin auflösen, dann die Vanillemilch langsam in die Eimasse rühren. Die Schüssel in kaltes Wasser setzen und die Creme darin erkalten lassen, bis die Milch-Ei-Mischung zu gelieren beginnt. Nun die geschlagene Sahne zügig unterheben. 3. Die Creme sofort in Portionsschälchen verteilen – alternativ in eine große Form füllen – und im Kühlschrank 2 Stunden durchkühlen lassen. 4. Für die Himbeersauce den restlichen Zucker in einem Topf erhitzen, bis er karamellisiert. Die gefrorenen Himbeeren zufügen und im geschlossenen Topf bei mittlerer Temperatur etwa 4 Minuten köcheln lassen. Anschließend pürieren. Wer auf die Himbeerkerne verzichten möchte, kann die Fruchtsauce danach noch durch ein feines Sieb streichen. 5. Etwa 10 Minuten vor dem Servieren die Bayrische Creme aus dem Kühlschrank nehmen und Nocken davon auf Teller setzen. Die Himbeersauce über die Creme geben und das Dessert mit Minze-blättchen, Himbeeren und Puderzucker anrichten. Tipp: Die Bayrische Creme lässt sich statt mit Himbeeren auch ebenso gut mit bofrost*Erdbeeren zubereiten.
Tipp
aus dem Kochbuch "Frühling, Sommer, Herbst und lecker" Rubrik Herbst. Bitte die zusätzliche Kühlzeit beachten.

Wir beraten Sie gern!

Ihre Anregungen sind wertvoll für uns - teilen Sie uns daher Ihre Wünsche und Ideen mit. Gerne beantworten wir alle Ihre Fragen rund um bofrost*.

05266 - 87138
Mo. bis Do. von 8 bis 17 Uhr
Fr. von 8 bis 14 Uhr

Sie erreichen uns auch per E-Mail

Ernährungsberatung:ernaehrungsberatung@bofrost.at

Benutzen Sie bequem unser Online-Kontaktformular

Zum Kontaktformular